Prof. Dr. Barbara Kavemann

Prof. Dr. Barbara Kavemann

Dipl. Soziologin

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstituts zu Geschlechterfragen Freiburg SoFFI F. / FIVE Freiburg
  • Honorarprofessorin an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin khsb​-berlin​.de

AKTUELL

Aus Anlass der 70. Geburtstags von Cornelia Helfferich und des 25-jährigen Jubiläums des Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstituts zu Geschlechterfragen Freiburg (SoFFI F.) ist diese Festschrift erschienen.

Der Band präsentiert aktuelle interdisziplinäre Auseinandersetzungen mit Themen, die in den vergangenen 25 Jahren auch Gegenstand der Forschung im Institut waren.

Arbeitsschwerpunkte:

Qualitative Sozialforschung (auch praxisbegleitend und evaluierend, wenn immer möglich partizipativ) und der Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis.

Themenschwerpunkte:

  • Gewalt im Geschlechterverhältnis
  • sexualisierte Gewalt in Kindheit und Jugend und deren Aufarbeitung
  • Sexarbeit und Menschenhandel

Barbara Kavemann ist Mitglied der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung von sexuellem Kindesmissbrauch

Mitglieder der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung von sexuellem Kindesmissbrauch
Foto: Photothek

Aktuelle Publikationen der Aufarbeitungskommission

Weiterhin interessant:

Vorsitzende des Beirats des Hilfetelefons Gewalt gegen Frauen

Einblicke in das Hilfetelefon
Wen erreiche ich, wenn ich beim Hilfetelefon anrufe? Wie sieht die Beratung aus? Was ist das Besondere am Hilfetelefon?

Berufliche Stationen

  • Seit 2004 freie Mitarbeiterin des Sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut zu Geschlechterfragen / SOCLES
  • seit 2000 Honorarprofessur an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin
  • 1995 Promotion als Dr. phil. an der Technischen Universität Berlin
  • 1976 Diplom in Soziologie an der Freien Universität Berlin
  • 1970–1976 Studium der Soziologie
  • 1968–1970 Ausbildung zur Buchhändlerin, Lehrabschlussprüfung, Seligenstadt